Haut & Venen

Venefit® (VNUS ClosureFast®): Die modernste Art der Therapie

Das herkömmliche Stripping ist in Deutschland nach wie vor am meisten verbreitet. Dennoch setzen sich minimalinvasive Behandlungsmethoden langsam aber sicher durch. Davon ist die Radiofrequenztherapie Venefit® (VNUS ClosureFast®) am weitesten entwickelt und wird von den Deutschen Fachgesellschaften empfohlen. Rund 20.000 Eingriffe werden hierzulande pro Jahr durchgeführt, Tendenz stetig steigend.


Wachsende Akzeptanz

Aufgrund der hervorragenden klinischen Ergebnisse wird die moderne Behandlungsmethode von privaten Krankenversicherungen und Beihilfe grundsätzlich bezahlt. Mittlerweile gibt es auch viele gesetzliche Krankenkassen, die die Überlegenheit des Verfahrens gegenüber dem herkömmlichen Stripping erkannt haben. Darum übernehmen sie in immer größerem Umfang die Kosten für die ambulante Operation.

 

Ablauf der Operation

Unter lokaler Betäubung wird über eine kleine Öffnung am Unterschenkel ein modernes medizinisches Instrument in das betroffene Gefäß eingeführt: der VNUS Closure Fast® Katheter. Dessen Spitze wird dann unter Ultraschallkontrolle vom Unterschenkel bis zur Leiste geschoben, wobei ein Sicherheitsabstand zur Einmündung in die tiefe Vene festgelegt ist. Anschließend wird eine Betäubungslösung entlang der zu behandelnden Krampfader injiziert. Nun wird das 7 cm lange Metallelement an der Spitze des Closure Fast Katheters mit hochfrequentem Strom, d.h. Radiowellen, auf 120 Grad erhitzt.

Der Katheter wird dann abschnittsweise fußwärts gezogen, während Energie freigeben wird. Auf diese Weise verschließt sich die Vene innerhalb weniger Minuten und wird dann vom Körper komplett abgebaut. Selbstverständlich ist auch eine Operation in Narkose möglich, wenn dies besondere Umstände wie z.B. ein ausgedehnter Befund, die notwendige Behandlung beider Beine oder akute Spritzenangst erforderlich machen.

 

Überzeugende Vorteile

Nach der Operation wird das Bein mit Pflaster und Druckverband versorgt. Der Patient kann direkt wieder laufen, duschen oder Sport treiben und ist nicht arbeitsunfähig. Da keine Kompressionsstrümpfe notwendig sind, lässt sich die Behandlung auch in der warmen Jahreszeit ohne Probleme durchführen. Im Gegensatz zum Stripping ist das Infektions- und Blutungsrisiko gering. Außerdem entstehen nur selten Schmerzen durch Blutergüsse.

 

Nur von erfahrenen Ärzten

Die Radiofrequenztherapie ist eine besonders schonende Methode, um Krampfadern effizient zu behandeln. Allerdings erfordert sie ein hohes Maß an Erfahrung mit Katheter-Technik und Duplex-Sonographie. Denn der VNUS Closure Fast® Katheter muss überaus exakt platziert werden, damit keine Thrombose in der tiefen Vene entsteht. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland nur wenige zertifizierte VNUS Closure Fast® Zentren. Die Dermatologie am Sendlinger Tor ist eine davon und hat bereits mehr als 2.000 Radiofrequenzbehandlungen erfolgreich durchgeführt.

 

Lesen Sie weiter:

Venenleiden: Möglichkeiten der Prävention

Termine

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin unter 089 23887430 oder per Internet

Zur Online Terminvergabe