Krampfadern (Varikosis)

Ursachen von Krampfadern

Venen haben eine wichtige Funktion: Sie transportieren das Blut gegen die Schwerkraft nach oben bis zum Herzen. Durch eine genetische Schwäche können sie ihre Funktion auf einmal nicht mehr erfüllen. Die Strömungsrichtung kehrt sich um, und das Blut beginnt, fußwärts zu fließen. Davon betroffen ist zunächst das oberflächliche Venensystem, das im Fettgewebe unter der Haut verläuft. Denn dort fehlt die Muskelpumpe, also die Kraft der Muskeln, die im tiefen Venensystem wirkt.

Von der Krampfader zur Thrombose

Durch den entstandenen Rückfluss füllen sich die Venen mit mehr Blut als ursprünglich vorgesehen. Die Folge ist eine zunehmende Überdehnung, die zunächst Krampfadern, später chronische Venenschwäche mit Ödemen (Schwellungen) und schließlich Thrombosen oder offene Beine (Ulcus cruris) verursachen kann. Daher ist es so wichtig, Venenleiden rechtzeitig zu erkennen und zu therapieren.

Schonende Behandlung mit Venefit®  oder Venenlaser (ELVeS Radial™)

Die Radiowellentherapie mit Venefit® (VNUS Closure Fast®) ist ebenso wie die Laserfaser (Venenlaser ELVeS Radial™) eine innovative Behandlungsform, bei der die Krampfadern nicht gezogen, sondern von innen verschlossen werden. Diese ambulanten Operationen geschehen unter örtlicher Betäubung. Dabei wird der Venefit® Katheter über eine kleine Öffnung in die Krampfader eingeführt. Anschließend erhitzt man die Spitze unter Ultraschallsicht mit hochfrequentem Strom (Radiowellen). Beim Venenlaser wird die Zieltemperatur an der Faserspitze mittels Lichtwellen punktgenau und kontrolliert erzeugt. Auf diese Weise ist bei beiden Verfahren die Vene innerhalb weniger Minuten verschlossen und kann vom Körper vollständig abgebaut werden. Der Venenlaser kommt bei uns vor allem bei der Behandlung weit fortgeschrittener Krampfaderstadien mit großen Venendurchmessern zur Anwendung.

Vorteile gegenüber Venenstripping

Die Dermatologie am Sendlinger Tor gehört zu den wenigen Münchner Venenzentren, die für die Anwendung des Venefit® Verfahrens sowie für den Venenlaser ELVeS Radial™ zertifiziert sind. Im Gegensatz zum herkömmlichen Venenstripping handelt es sich bei Venefit® und beim Venenlaser um minimal-invasive Eingriffe, nach denen Sie direkt wieder laufen und arbeiten können. Nur für einen Tag müssen Sie Pflaster und Verband tragen, Kompressionsstrümpfe sind nicht erforderlich. Daher ist die Behandlung auch im Sommer problemlos möglich.