Klassische Dermatologie

Die Medizin kennt ein breites Spektrum allgemeiner Hautkrankheiten, von denen manche häufig, andere selten auftreten. Dazu gehören entzündliche Veränderungen und Ekzeme, Infektionen der Haut oder Nägel, Neurodermitis und Schuppenflechte, aber auch Autoimmunerkrankungen. Wir möchten Menschen jeden Alters Mut machen, sich mit kleinen oder großen Hautproblemen vertrauensvoll an uns zu wenden. Sie werden sehen: Gemeinsam lösen wir auch schwierigere Probleme.

Unser Behandlungsspektrum

  • Akne und Rosazea

  • Allergien

  • Autoimmunerkrankungen

  • Ekzeme

  • Haar- und Kopfhauterkrankungen

  • Hyperhidrose (extremes Schwitzen)

  • Narben und Keloide

  • Nesselsucht (Urtikaria)

  • Neurodermitis

  • Pilzinfektionen (Haut- und Nagelpilz)

  • Schuppenflechte (Psoriasis)

  • Warzen

Akne und Rosazea

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene haben mit Akne zu kämpfen. Dabei handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Talgdrüsen, für die es individuelle Therapien gibt. Gute Erfahrungen machen wir mit Kombinationsbehandlungen in Creme- oder Tablettenform mit medizinischer Kosmetik. Für Rötungen, erweiterte Äderchen, Pickel und Schwellungen, die mit Rosazea einhergehen, gibt es zusätzlich die Lasertherapie. Wir beraten Sie ausführlich und stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor, damit wir gemeinsam entscheiden können.

Alopezie (Haarausfall)

Beim Haarausfall unterscheidet man vor allem zwischen androgenetischer (erblicher) Alopezie, diffuser Alopezie und autoimmunbedingter Alopezia areata. Neben der ausführlichen Blutuntersuchung führen wir eine moderne, computergestützte Diagnostik durch. Bei diesem so genannten TrichoScan lassen sich die Ursachen zuverlässig finden. Zur Behandlung bieten wir auch die Mesotherapie an, bei der die Kopfhaut mit den entsprechenden Wirkstoffen unterspritzt wird.

Nagelpilz (Onychomykose)

Eine Mykose kann Zehen- oder Fingernägel befallen und ist keine schwere, aber lästige Erkrankung. Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr, sich anzustecken. Begünstigend wirken sich zum Beispiel Durchblutungsstörungen aus. Neue, gut verträgliche Medikamente, aber auch Lasertherapie versprechen eine erfolgreiche Behandlung.

Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen)

Gerade im Sommer kann übermäßige Schweißproduktion in den Achselhöhlen oder an Händen und Füßen sehr unangenehm sein. Wenn die „sanften“ Methoden wie Deos bis hin zu pflanzlichen Tabletten versagen, können Botox-Injektionen in Betracht gezogen werden, um eine effektive und länger anhaltende Wirkung zu erzielen. Gerne beraten wir Sie ausführlich über das Verfahren in unserer Praxis.

Neurodermitis und Psoriasis

Extrem trockene, gerötete und juckende Haut gehört zu den Symptomen von Neurodermitis. Rote, schuppende Plaques treten bei der Schuppenflechte (Psoriasis) auf. Für beide Erkrankungen sind individuelle und ganzheitliche Behandlungs- und Pflegekonzepte notwendig, die wir für Sie entwickeln. In der Kindersprechstunde nehmen wir uns besonders viel Zeit für unsere kleinen Patienten.